Russische Heiltechniken



Die Basis dieser Heiltechniken ist die Regeneration unseres physischen Körpers mit dem Einsatz unseres erweiterten Bewusstseins.

Anwendungsgebiete der Russischen Heiltechniken:

- Regenerierung geschwächter oder kranker Organe, Körpersysteme oder Gliedmaßen
- Anheben des Energieniveaus von Situationen, Gruppen oder Räumen
- Veränderung von Abläufen
- Verbesserung von Lebenssituationen
- Lösungsfindung bei Problemen
- Steigerung der Lebensenergie


Man weiß inzwischen dass das Energieniveau eines Organs stark abfällt, lange bevor es auf der körperlichen Ebene erkrankt. Durch die Regenerierung wird das Energieniveau wieder angehoben in Richtung des Idealzustandes, so dass oftmals der Ausbruch einer Krankheit verhindert oder der Krankheitsverlauf stark verkürzt werden kann.

Nach einem ähnlichen Prinzip hat eine Anhebung des Energieniveaus von Situationen, Gruppen, Räumen u. dgl. eine unmittelbare Auswirkung in den entsprechenden Bereichen.


Hintergrund:

In Russland werden schon seit Jahrzehnten paranormale Fähigkeiten und Erscheinungen erforscht. Diese Forschungen wurden vom Staat stark gefördert aber bis vor kurzem noch fast vollständig geheim gehalten. Erst seit einigen Jahren dringen die überaus interessanten Erkenntnisse aus diesen Forschungen an die Öffentlichkeit.

Die russischen Forscher erlangten ein umfangreiches Wissen über den Aufbau und das Wesen des Universums auf grobstofflicher, feinstofflicher und vor allem informativer Ebene. Es wurden bahnbrechende Erkenntnisse über die Erschaffung der Realität (Materialisierung) gewonnen. Daraus ergaben sich hoch wirksame Heiltechniken mit teilweise unglaublichen Ergebnissen von denen viele notariell beglaubigt wurden, weil sie aus heutiger schulmedizinischer Sicht als unmöglich angesehen werden.

Weitere Infos und Terminvereinbarung: www.LichtderSeele.at